Upward Home Sitemap Printversion Contact Infomail
Location: Home > Über Uns > Schulpraktikum I

> Home

> Produktübersicht

> Download
> Bestellung
> Preisliste

> Kontakt
> Über Uns
 > - Schulpraktikum I
 > - Schulpraktikum II

> Impressum






Mein Praktikum bei HK - Meßsysteme


Ich, Kian Raulin, bin Schüler der neunten Klasse des Freiherr vom Stein Gymnasium in Berlin-Spandau und hatte die Möglichkeit, ein Schulpraktikum zu absolvieren. Da ich einen kleinen Einblick in die Hardwareentwicklungsbranche haben wollte, bewarb ich mich hier.

Tag 1 - Tag 2


Am ersten Tag wurde mir die Aufgabe erklärt, welche ich für die nächsten zwei Wochen bekommen sollte: Einen Temperaturwächter bauen.
Ein Temperaturwächter ist ein Gerät, welches einen Ofen abschaltet, wenn er sich zu sehr erhitzt.
Dafür benötigte ich ersteinmal die Materialien und musste deshalb die verschiedenen Kabel abisolieren und weiterverarbeiten. Die einzelnen Enden im Lötbad verzinnen, Lötösen aufpressen und Kabelschuhe samt Isolierhüllen mithilfe einer Zange aufstecken.


Tag 3 - Tag 4


An diesen beiden Tagen lötete ich Widerstände und verschiedene Kabel an die einzelen Platinen des Temperaturwächters und unterstützte meinen Betreuer sowohl beim Gravieren als auch beim Fräsen.


Tag 5


Heute durfte ich Biotronik SE Co KG besuchen.
Es gab ein Problem mit der Wickelmaschine, welche HK Meßsysteme GmbH vor 15 Jahren gebaut hat. Hier unterstütze ich meinen Betreuer beim Auseinandernehmen des Gerätes und beim Wechseln der Festplatte.


Tag 6 - Tag 7


An diesen beiden Tagen programmierte ich diese Tabelle, mit Hilfe des Buches "HTML für Kids" von Robert R. Agular. Dazu machte ich, zusammen mit meinem Betreuer, die einzelnen Fotos.
Außerdem schaute meine Lehrerin vorbei und ich erklärte ihr meine Aufgaben.


Tag 8


Heute guckte ich zu, wie die letzten Arbeitschritte für einen Temparaturwächter aussehen, damit dieser versendet werden kann.
Zusammenbau des Temperaturwächters, Initialprogrammierung, Langzeittest (72h), Schutzgüteprüfung, Handbuch drucken und binden sowie kaufmännische Abwicklung der Bestellung (Erstellung Lieferschein, Versandpapiere und Rechnung)


Tag 9 - Tag 10


An den letzten beiden Tagen stellten wir diese Präsentation online.
Danach wurden mir eine Grundübung mit dem Lötkolben gezeigt und ich sollte dann erste Erfahrungen sammeln. Mit Zinndraht habe ich dann mein erstes Übungsobjekt gelötet.


Hier sieht man die unterschiedlich bearbeiteten Kabel.

[zurück]




Hier sieht man ein, im Lötbad, verzinntes Kabelende.

[zurück]




Hier sieht man verschiedene Kabelenden mit aufgepressten Lötösen.

[zurück]




Hier sieht man das Werkzeug mit dem ich die Kabelenden und Isolierhüllen gepresst habe.

[zurück]




Hier die Wickelmaschine im Produktionsraum von Biotronik SE Co KG.

[zurück]




Hier sieht man das Cover, des von mir benutzten Buches.

[zurück]




Hier sieht man einen komplett montierten Temperaturwächter.

[zurück]




Hier sieht man das Übungsobjekt, leider noch nicht perfekt.

[zurück]



| Go Up | Home | Sitemap | Printversion | Contact | Infomail |